Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Unsere Perspektive

Liebe Leserinnen und Leser

Das Jahr 2020 wird uns wohl allen noch lange in Erinnerung bleiben: Die Corona-Pandemiewelle, die Europa und die Schweiz erobert; Der Freitag, 13. März als wir uns in der ersten Welle in den Lockdown verabschieden; Die Tage und Wochen im Home Office mit ihren ganz eigenen Herausforderungen; Die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts im Juni; Die Beruhigung über den Sommer; Das Anrollen der zweiten Welle im Oktober; Der Start mit dem Fernunterricht auf unbestimmte Zeit; Die Ungewissheit, wie sich alles entwickelt.

Was aber nehmen wir mit aus diesem Jahr? Wir erkennen noch besser, wie sinnerfüllt unsere Tätigkeit bei XUND ist. Wir sind uns noch bewusster, dass Arbeit nicht nur Last, sondern – gerade in Kombination mit Sinnhaftigkeit – auch ein Privileg ist. Wir durften miterleben, dass Veränderungen plötzlich in kurzer Zeit möglich wurden, die zuvor kaum vorstellbar waren. Im stetigen Wandel konnten wir uns sowohl als Mitarbeitende und Führungskräfte wie auch als Gesamtorganisation weiterentwickeln. Insgesamt sind es vielseitige, wertvolle und auch wegweisende Erfahrungen, die wir im ausserordentlichen letzten Jahr sammeln konnten. 

Für XUND war das Jahr 2020 aber auch ein Jahr des Abschieds und des Neubeginns:

Marco Borsotti gab sein Amt als Präsident der OdA ab. Er hat den Berufsbildungsverband in den letzten acht Jahren wegweisend mitgeprägt. Zu den markantesten Meilensteinen seiner Amtszeit zählen die strategische und operative Zusammenführung der OdA Gesundheit Zentralschweiz und der Höheren Fachschule zu XUND sowie der Neubau an der Spitalstrasse in Luzern.

Walter Wyrsch, Geschäftsführer der Spitex Nidwalden, übernahm an der Delegiertenversammlung im November nach einstimmiger Wahl das Präsidium der OdA. Mit seiner Erfahrung in der Bildung und dem Gesundheitswesen will er den eingeschlagenen Weg weiter vorantreiben. Mit einer starken Positionierung, attraktiven Berufsbildern und innovativen Ausbildungskonzepten sollen auch künftig möglichst viele geeignete Menschen für die Gesundheitsberufe begeistert werden.

Auch im neuen Jahr wird uns die Corona-Pandemie bis auf Weiteres begleiten und zusätzlich fordern. Wir freuen uns, diese und alle anderen Herausforderungen gemeinsam mit Ihnen anzupacken! Dabei haben wir stets unsere Mission vor Augen: die bedarfsgerechte Aus- und Weiterbildung von genügend und qualifizierten Gesundheitsfachkräften für die Zentralschweiz. 


Walter Wyrsch, Präsident OdA

Dominik Utiger, Präsident Bildungszentrum